Buchen Gemeinde Allensbach
Tipp Wanderung

Narrenrunde

Schwierigkeit Mittel
Länge 6.8 km Dauer 01:52 h
Aufstieg 88 m Abstieg 88 m
Höchster Punkt 557 m Niedrigster Punkt 469 m

Auf den Spuren Hans Kuonys un der Stockacher Fasnacht gibt die Runde Einblicke in das Brauchtum.

Eigenschaften Rundtour
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Auf den Spuren Hans Kuonys un der Stockacher Fasnacht gibt die Runde Einblicke in das Brauchtum. Neben der Kuony-Quelle und dem Kuony-Brunnen begenet man tausend sagenumwobenen Quellen und zahlreichen Spiel- und Lernstationen.

Wegbeschreibung

Links am Freibad starten wir über die Treppe zum Waldweg und zweigen gleich links ab. Nach 400 Metern sind die Heidenhöhlen ausgeschildert. Es geht links bergab, über die Straße nach Jettweiler. Wir halten uns im Ort rechts, vorbei am Reiterhof und folgen bergauf den blauen „Q“-Schildern des Quellerlebniswegs. Entlang des Waldwegs gibt es viele Spiel-und Lernstationen, hier treffen wir auf Infotafeln über Quellen und Wasser. Wir folgen der Beschilderung zur Berlinger Siedlung. Nach einer Wegbiegung taucht das Schild „Hans-Kuony-Quelle“ auf, dem wir auf dem Pfad folgen. Ein Bächle bringt uns über Naturstufen zur Quelle. Über eine Treppe kommen wir nach oben zum Parkplatz und der Straße. Wir überqueren sie, gehen geradeaus in die Berlinger Siedlung, an ihrem Ende zweigen wir nach links, nach Hindelwangen, ab. Dem Heideweg folgen wir links, bis zum Handyfunkmast. Jetzt achten wir rechts auf einen Feldweg, der uns zum Malefikantenweg bringt. Über die Straße Galgenäcker, wo einst ein Galgen stand, Sebastian-Straub und Sebastian-Kneipp-Straße gelangen wir zur Zoznegger Straße, die wir bergab gehen. An der Evangelischen Kirche vorbei, gelangen wir in Stockachs malerische Oberstadt, bleiben auf der Hauptstraße und kommen an den Hans-Kuony-Brunnen. Wir folgen der Hauptstraße, den Stadtwall entlang. In der Kurve überqueren wir die Straße und nehmen die Treppenstufen in den Württemberghofweg. Wir gehen nach rechts, über den Fußgängerüberweg in die Straße Am Osterholz. Der Wegweiser am Ende der Straße zeigt uns den Weg zurück zum Freibad entlang des schattigen Waldrandes. Auf der linken Seite sehen wir nun den Eisweiher hier gehen wir nach links und folgen dem Weg zurück zum Parkplatz beim Freibad.

Ausrüstung

gutes Schuhwerk

Startpunkt Freibad Stockach
PKW

Von Stockach Richtung Winterspüren auf der L194 dann rechts abbiegen zum Parkplatz Freibad

Parken

Freibad Osterholz

Downloads

Weitere Informationen

Mehr zum Brauchtum www.stockacher-narrengricht.de

Quelle

Internationale Bodensee Tourismus GmbH