Allensbach hat's
HomeHomeSucheSucheÜbersichtÜbersichtImpressumImpressum
Allensbach hat's
Abfallkonzept | Wasser

Entsorgungsmöglichkeiten
Abfallarten
Altholz
Aluminium
Batterien
Bildschirme
Biomüll
Blechdosen
Buntmetall
CDs/DVDs
Eisen (Schrott)
Elektrogeräte
Energiesparlampen
Fernseher
Gelber Sack
Glas
Grünabfall
Karton
Kork
Kühlgeräte
Leuchtstoffröhren
Monitore
Nachtspeicheröfen
Papier
Pappe
PE-Folien
Restmüll
Schrott (Eisen)
Sondermüll
Speiseöl und Fett
Sperrgut / Sperrmüll
Styropor (weiß)
Toner und Tintenpatronen
Windeln
Abfallsatzung
Abfuhrkalender
Ansprechpartner
Recyclinghof

 

Styropor (weiß) ----> Annahme auf dem Recyclinghof
 
Was gehört in den Styropor-Sack?
Formteile nur aus sauberem, weißem Styropor 

 

Was gehört nicht in den Styropor-Sack?

  • farbiges oder verschmutztes Styropor
  • Styroporchips (s. u.)
  • geschäumte Kunststoffteile 

 

Was gehört in den Sack für Verpackungschips?

Verpackungschips - auch aus farbigem Kunststoff

 

Was gehört nicht in den Sack für Verpackungschips?

  • Verpackungschips aus kompostierbarem Material
  • Schaumflocken
  • verschmutzte Verpackungschips

 

Recyclingprozess: 

EPS (expandierbares Polystyrol) kann auf verschiedene Arten recycelt werden. Styroporteile können zerkleinert (die Zerkleinerung kann durch erhitzte Metallgitter oder durch Häcksler erfolgen) und direkt wieder als Verpackungschips eingesetzt werden. Kleine Styroporteile werden vermahlen, mit neuem Styropor versetzt und zu allen möglichen Formteilen verpreßt. Styropor kann auch durch Aufschmelzen in den Ausgangsstoff Polystyrol umgesetzt werden, der dann wieder zur Herstellung einfacher Spritzgußteile verwendet wird.

 

 

STYROPOR KANN VIELFACH WIEDER EINGESETZT WERDEN

zum Seitenanfang

Impressum |
© Gemeinde Allensbach | Rathausplatz 1 | 78476 Allensbach
Telefon: +49 7533 801-0 | Fax: +49 7533 801-12
Email: gemeinde@allensbach.de
Realisiert mit CMS add.min