Allensbach hat's
HomeHomeSucheSucheÜbersichtÜbersichtImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
Allensbach hat's
Termine | Highlights 2018 | Mühlenweg Museum | JAZZ am SEE | "umsonst_draußen" | Ferienwochen | Kunst | wine &

Dieter Ilg Trio
Richard Galliano-Paolo Fresu-Jan Lundgren
Wolfgang Haffner Quartett
Lars Danielsson Quartet
Till Brönner, Dieter Ilg & Leszek Moždžer
Joachim Kühn, Emile Parisien, Vincent Peirani
Michael Wollny Trio

 

 
 

DO | 08.03.2018

EV. GNADENKIRCHE

20 UHR

AUSVERKAUFT

RICHARD GALLIANO - (acc)

PAOLO FRESU - (tr, flh)

JAN LUNDGREN - (p)

 

"MARE NOSTRUM II"

 

 
 
 Galliano, Fresu, Lundgren

Fresu – Galliano – Lundgren. Italien – Frankreich – Schweden.

Als „Mare Nostrum“ 2007 erschien, waren sich die Kritiker einig, dass den Musikern ein großer Wurf von zeitloser Schönheit gelungen ist: „voller Poesie und Originalität“ (Süddeutsche Zeitung) „ruhig, intim, manchmal fast meditativ“ (Stern). „ein herausragendes musikalisches Fest“ (Morning Star, England). In über 150 Konzerten in mehr als 20 Ländern begeisterten sie ihr Publikum.

 

Drei Ausnahmemusiker von unterschiedlicher Herkunft und aus unterschiedlichen Instrumentenfamilien haben zu einem Idealklang zusammengefunden. Alle drei sind überragende Melodiker, streben danach, die vermeintlichen Grenzen des Jazz zu erweitern und sind im nationalen musikalischen Erbe fündig geworden. Dabei ist das Meer ihrer Heimat die mentale Inspirationsquelle.

 

Das Warten auf „Mare Nostrum II“ hat sich gelohnt. Wieder ist es die pure Schönheit des Klangs, die den Hörer fesselt. Wieder versinkt man in den perlenden, unaufgeregt lyrischen Akkorden und Läufen Lundgrens, im warmen, unerreicht variablen Trompetensound Fresus und in den kontrapunktischen Klangkaskaden Gallianos. Neben von allen beigesteuerten Eigenkompositionen finden sich auch Klassikeradaptionen von Claudio Monteverdi und Erik Satie.

 

Drei Vollblutmusiker, die schon einmal bei JAZZ am SEE begeisterten. Gemeinsam

treten sie nun zum ersten Mal in der Gnadenkirche auf.

 

„Ein lyrisches Jazz-Ensemble mit einem verwegenen Sinn für Gelassenheit(Downbeat, USA)

 

Einzelkarten: 35.- € / 33.- € (Schüler, Studenten, Rentner, Hartz IV)

Info: Kultur- und Verkehrsbüro Allensbach,

Tel: +49 (0) 75 33 801 35 | Email: kulturbuero@allensbach.de 

 
 
zum Seitenanfang

Kultur- und Verkehrsbüro Allensbach | Im Bahnhof | Konstanzerstr. 12
78476 Allensbach | Telefon: +49 7533 801-34 | Fax: +49 7533 801-36
Email: kulturbuero@allensbach.de | Email: tourismus@allensbach.de
Realisiert mit CMS add.min