Allensbach hat's
HomeHomeSucheSucheÜbersichtÜbersichtImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
Allensbach hat's
Termine | Highlights 2018 | Mühlenweg Museum | JAZZ am SEE | "umsonst_draußen" | Ferienwochen | Kunst | wine &

Fisch für Kunst 2011
Allensbacher Künstler
Fritz Mühlenweg
Elisabeth Mühlenweg
Otto Marquard
Richard Dilger
Gerhard Dietze
Irene Schlösser
Dietmar Henneka
Marianne Hagemann
Ulrike Ottinger
Dale C. Schaefer
Peter Moehrle
Matthias Holländer
Claus Dechert
Gaby Hauptmann
Kunstroute

 

CLAUS DECHERT

 
 Claus Dechert
 
 

Claus Dechert (11.05.1930 – 09.01.2007)

“ Holzschnitte in der japanischen Hanga-Technik"

Drucke können im Kultur- und Verkehrsbüro erworben  werden.

 

Claus Decherts Arbeiten auf Papier sind zum Teil komplexe, traditionsverpflichtete luzide Landschaftsholzschnitte, die sich selbständig im Auge des Betrachters ausbreiten; teils aber auch Holzschnitte, deren üppiger, mit Glimmerpulver versetzter, Farbauftrag lithographischen Glanz ausstrahlen. In den 32 Jahren seines künstlerischen Schaffens fand offensichtlich eine stetige Auseinandersetzung mit der Herausforderung neuer Farb- und Drucktechniken statt. Die Ergebnisse sind bestechend.

 

 

Claus Dechert war bereits Agronomingenieur, Grafiker und Offsetdrucker, bevor er auf einer 18-monatigen Reise durch die arabischen Ländern bei einer Ausstellung in Kairo von chinesischen Holzschnitten regelrecht infiziert wurde und sich 1965 entschloss, zwei Jahre lang in Japan von dem namhaften shin hanga Künstler Shiro Kasamatsu in der Kunst des japanischen Farbholzschnitts unterweisen zu lassen. Diese Begegnung prägte Dechers künstlerische Laufbahn nachhaltig und erklärt die außergewöhnliche Handhabung der Schneide- und Druckmaterialien und vor allem den souveränen Umgang mit den Wasserfarben, die mit einem farblosen Binder versetzt werden und so neue, überraschende Oberflächenstrukturen sichtbar werden lassen.

Die Landschaftsbilder, die Dechert thematisiert, stammen vorwiegend aus seiner neuen Heimat – er lebt seit 1969 in Allensbach –  zeugen jedoch von jenem ostasiatischen Reiz, der die Jahrhunderte lange Kultur des Japanholzschnitts auszeichnet.

zum Seitenanfang

Kultur- und Verkehrsbüro Allensbach | Im Bahnhof | Konstanzerstr. 12
78476 Allensbach | Telefon: +49 7533 801-34 | Fax: +49 7533 801-36
Email: kulturbuero@allensbach.de | Email: tourismus@allensbach.de
Realisiert mit CMS add.min