Kaltbrunn - 
    Zuhause von Wildpark & Mindelsee

 

Eingebettet zwischen Wald und See liegt Kaltbrunn, seit 1974 Ortsteil von  Allensbach. Noch heute sind in dem 750-Seelen-Ort Spuren des Mittelalters zu finden. Da ist zunächst der östlich des Dorfes gelegene Dürrainhof zu nennen, der ursprünglich wohl als Reichenauer Ministerialensitz fungierte und während dieser Zeit der Sitz der Kaltbrunner war. Er wurde im ausgehenden Mittelalter zu einem kleinen Kloster mit eigener Kapelle umgestaltet, das weit ins 16. Jahrhundert hinein bestand. Danach diente das "Brüderhaus"lange Zeit als Wohnsitz des Reichenauer Ammans in Kaltbrunn, bis der Hof schließlich in Privatbesitz überging. Ebenfalls aus dem Mittelalter stammt der Fischweiher, der noch heute an den nach ihm benannten Fischerhof angrenzt. Er hatte jahrhundertelang die Aufgabe, die Salemer und Reichenauer Mönche während der Fastenzeit mit Fischen zu versorgen.

Feriengäste können Ihren Urlaub in Privatzimmern, Ferienwohnungen, auf dem Bauernhof oder im Landgasthaus Mindelsee genießen.

 
 
 Kaltbrunn

Foto by Moritz Kertzscher 

 Kaltbrunner Rathaus

Foto by Moritz Kertzscher 

 

 

Ortsplan Kaltbrunn

 

 
Letzte nderung: 13.7.2018
© Gemeinde Allensbach | Rathausplatz 1 | 78476 Allensbach
Telefon: +49 7533 801-0 | Fax: +49 7533 801-12
Email: gemeinde@allensbach.de