Allensbach hat's
HomeHomeSucheSucheÜbersichtÜbersichtImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
Allensbach hat's
Gemeinderat | Verwaltung | Gemeinde | Ortschaften | Wahlen | Ortsplan

Was erledige ich wo?
Ortsrecht
Bebauungspläne
Gebührenübersicht
Formulare
Ausschreibungen und Stellenangebote
Informationen
Zusätzliche Beratungsangebote
Bankverbindung

 

Bürgerdialog - Spielplätze

 

Wo entdecken Kinder ihre körperlichen Fähigkeiten? Testen Grenzen und schaukeln stundenlang? Zum Beispiel auf einem der Allensbacher Spielplätze. Welche Vorschläge machten die Allensbacherinnen und Allensbacher beim Bürgerdialog dazu? Was ist seitdem passiert?

 

Heute können sich Kinder und Jugendliche in Allensbach auf 13 Spielplätzen und an sieben Bolzplätzen mit insgesamt 140 Spielgeräten austoben. Beim Bürgerdialog „Allensbach wie lebst du morgen?“ hatten die Teilnehmenden neben großem Lob auch einzelne Verbesserungsvorschläge eingebracht.  Im Fokus stand vor allem der Wunsch nach einem Wasserspielplatz, entweder beim Spielplatz am Hardersteg oder an der Lände. Da die Lände durch ihre direkte Lage am Wasser und dem großen Platzangebot ein besonders attraktiver Ort für Einheimische und Besucher ist, bietet es sich an, diesen Bereich vorrangig in die Planungen für einen Wasserspielplatz mit einzubeziehen.

 

Im Rahmen des Landessanierungsprogramms plant die Gemeinde neben weiteren Projekten die Aufwertung des öffentlichen Freiraums an der Lände. Die Allensbacher Bürgerinnen und Bürger sind nun herzlich eingeladen, zur Gestaltung der Ortsmitte und unter anderem des Uferbereichs beim Dorfspaziergang am 16. März 2019 mit der Verwaltung ins Gespräch zu kommen und ihre Anregungen einzubringen.

 

Außerdem wünschten sich die Teilnehmenden des Bürgerdialogs einen Fitness-Spielplatz. Auf einem Fitness-Spielplatz können sich alle Generationen im Freien an multifunktionalen Sportgeräten fit halten. Die Gemeinde hat die Umsetzung einer vergleichbaren multifunktionalen Anlage für alle Altersstufen beim Sportzentrum Kaltbrunn bereits konkret geprüft. Das Projekt wurde aufgrund der Kosten von ca. 60.000 € im aktuellen Haushalt noch zurückgestellt. Mittelfristig könnte das Thema Fitnessspielanlage in die weitere Planung aufgenommen werden.

 

Beim Spielplatz „Richard Dilger“ wurden aufgrund der aufgenommenen Rückmeldungen zwischenzeitlich eine Kombischaukel, bestehend aus zwei Schaukelsitzen und einem Korbschaukelelement sowie eine Slacklineanlage „zur vollsten Zufriedenheit der Nutzer umgesetzt“, so Jürgen Böhler vom Ortsbauamt.

 

Ähnlich verhält es sich mit einem Vorschlag zur Kneipp-Anlage. Der Plattenbelag vor der Bank wird dort wie angeregt zur kommenden Saison um eine Reihe ergänzt werden.

 

Ein weiterer Vorschlag, der im Rahmen des Bürgerdialogs gemacht wurde, war die Ergänzung von Sonnensegeln an bestehenden Spielplätzen, um die Kinder im Sommer vor direkter Sonne und Hitze zu schützen. Diesbezüglich wurden in früheren Jahren leider sehr schlechte Erfahrzungen aufgrund von Vandalismus gemacht. Derartige Komponenten, wie beispielsweise Sonnensegel, sind deshalb in umzäunten Anlagen wie Schulen und Kindergärten nachhaltiger umsetzbar. Die Gemeinde hat als Alternative in allen Spielbereichen gezielt Bäume gepflanzt, die auf natürliche Weise Schatten spenden und gleichzeitig einen positiven Beitrag zum Klima leisten.

 

zum Seitenanfang

Impressum |
© Gemeinde Allensbach | Rathausplatz 1 | 78476 Allensbach
Telefon: +49 7533 801-0 | Fax: +49 7533 801-12
Email: gemeinde@allensbach.de
Erstellt durch K&K Internet GmbH