Allensbach hat's
HomeHomeSucheSucheÜbersichtÜbersichtImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
Allensbach hat's
Termine | Highlights 2019 | Mühlenweg Museum | JAZZ am SEE-19 | "umsonst_draußen" | Ferienwochen | Kunst | wine &

Nes
Paolo Fresu & Lars Danielsson
Indra Rios-Moore
Youn Sun Nah
Cuncordu E Tenore de Orosei & Ernst Reijseger
Mathias Eick Quintet
Rebekka Bakken
Shai Maestro

 

 
 

03.05.2019

EV. GNADENKIRCHE

20 UHR

AUSVERKAUFT

INDRA RIOS-MOORE QUARTET                                         

"CARRY MY HEART"

 

INDRA RIOS-MOORE – VOC.

BENJAMIN TRAERUP – SAX

THOMAS SEJTHEN – BASS

KNUTH FINSRUD - DRUMS

 

 
 Indra Rios-Moore
 

Indra Rios-Moore, New Yorker Jazzsängerin mit puertoricanischen Wurzeln und Tochter eines Jazzbassisten erhielt zunächst eine klassische Ausbildung. Ihre Jazz-Auffassung ist von emotivem Gospel, erdigem Blues-Verständnis und der Popmusik großer Helden wie Steely Dan geprägt.

 

Sie lernte den dänischen Jazzsaxofonisten Benjamin Traerup kennen, zog mit ihm nach Dänemark und gemeinsam gründeten sie ein Jazz-Trio. Mit ihrer warmen Jazzstimme und klugen seelenvollen Interpretationen ungewöhnlicher Songs von Steely Dan bis Duke Ellington ließ sie die Jazzszene aufhorchen.

Bereits ihr erstes Album wurde 2010 mit dem Danish Music Award ausgezeichnet. Darüber hinaus von der London’s Sunday Times und The London Telegraph zum besten Jazz Album des Jahresgekürt. Die Single"Little Black Train" erreichte in Itunes Jazz-Charts in Nr.1.,2016 folgte derBMW Welt Jazz Award,  beim Stimmen-Festival wurde sie 2018 vom Kritiker als größtes Ereignis in fast 25 Festivaljahren bejubelt und bei den Jazz open in Stuttgart 2018 hieß es: „Indra verzückt Stuttgart“ (Stuttgarter Zeitung).

 

»Carry My Heart« heißt nun das Nachfolgealbum der Amerikanerin. Wie schon auf dem Vorgänger fällt zuerst ihre Stimme auf, die auf Schönheit setzt ohne in Kitsch abzudriften. Zum Jazz fand sie nicht, um musikalische oder soziale Gesetzmäßigkeiten aus den Angeln zu heben, das neue Album ist dennoch u.a. ein Protestalbum geworden, das mit Qualität und Sentiment berühren und zum Luftholen in einer „kitschigen Trump-Realität“ anregen soll.

 

Einzelkarten: € 27.- / € 25.- (Schüler, Studenten Rentner)

Info: Kultur- und Verkehrsbüro Allensbach,

Tel: +49 (0) 75 33 801 35 | Email: kulturbuero@allensbach.de 

zum Seitenanfang

Kultur- und Verkehrsbüro Allensbach | Im Bahnhof | Konstanzerstr. 12
78476 Allensbach | Telefon: +49 7533 801-34 | Fax: +49 7533 801-36
Email: kulturbuero@allensbach.de | Email: tourismus@allensbach.de
Erstellt durch K&K Internet GmbH

Veranstaltungsort:

ev. Gnadenkirche

Auf dem Höhrenberg

78476 Allensbach