„Ernährung als Prävention“
Sieglinde Schopf (Dipl.oec.troph.)

Gesunde Ernährung ist eine individuelle Angelegenheit unter Berücksichtigung von:

 

Lebensumständen,

Beruflicher Tätigkeit,

Bedürfnissen und Bevorzugungen,

(Un-)Verträglichkeiten, Beschwerden/Krankheiten,Medikam.,

Typ (Empfindungs-, Bewegungs-, Entspannungstyp).

 

 

Stellen Sie sich einmal folgende Fragen:

WAS essen Sie?                  

Qualität, Zubereitung, Auswahl

WIE essen Sie?                    

Genussvoll – langsam – im Sitzen

WARUM?                               Hunger – Appetit – Langeweile – Ersatzbefriedigung

WIEVIEL?                              

Bis Sie satt sind? – Der Teller leer ist?

WO?                                     

Fester Essplatz – im Stehen

WAS                                      

bekommt Ihnen (nicht)???

 

 

„Grundsätzliches“

TRINKEN!!!                Nicht vergessen, mindestens 2 Liter Wasser täglich!

Essen Sie abwechslungsreich, aber nicht zu viel.

Reichlich Gemüse, Obst, Kartoffeln und Getreide.

Weniger Fett, fettreiche Lebensmittel, tierisches Eiweiß, Zucker und Salz.

Speisen mit frischen Kräuter würzen.

Schmackhaft und schonend zubereiten.

Das Essen sollte Spaß machen.

Keine strikte Ablehnung von allem, was als „ungesund“ gilt.

Es geht nicht um den Verzicht auf das gelegentliche Stück Schokolade, sondern darum, Schokolade und Süßigkeiten nicht zur gedankenlosen Gewohnheit oder gar Sucht werden zu lassen.

 

Gesundheit besteht nicht nur aus bewusster Ernährung, sondern steht auch in engem Zusammenhang mit dem allgemeinen Wohlbefinden, Gedanken und Gefühlen. Zur Gesunderhaltung sind neben dem Faktor Ernährung, regelmäßige Bewegung und Entspannung im individuell verträglichen Rhythmus unbedingt notwendig.

Letzte Änderung: 19.1.2018
© Gemeinde Allensbach | Rathausplatz 1 | 78476 Allensbach
Telefon: +49 7533 801-0 | Fax: +49 7533 801-12
Email: gemeinde@allensbach.de