Sperrmüllflohmarkt im Recyclinghof

Zweimal jährlich wird im Frühjahr und im Herbst an einem Wochenende zu den üblichen Öffnungszeiten des Recyclinghofes der sogenannte "Sperrmüll-Flohmarkt" abgehalten.

Dabei besteht die Möglichkeit, gut erhaltene und noch gebrauchstüchtige Gegenstände abzugeben oder mitzunehmen.

Um einen reibungslosen Ablauf des Sperrmüllflohmarktes zu gewährleisten, ist eine Frist für die Ablieferung der Gebrauchtgegenstände gesetzt. D. h. am Samstag werden die für den Flohmarkt geeigneten Gegenstände nur bis 11.30 Uhr von den Abfallberatern entgegengenommen.

Mitmachen bei dieser Sperrmüll-Börse kann jeder mit Wohnsitz in Allensbach. Einzige Voraussetzung ist, dass es sich tatsächlich um gut erhaltene und noch gebrauchstüchtige Gegenstände handelt und die Dinge kostenlos weitergegeben werden.

 

Abgegeben werden können:

  • Möbelstücke, wie z. B. Sofas, Stühle, Tische, Regale, Bilder, Bettroste, etc.

  • Bücher und Zeitschriften

 

Nicht abgegeben werden können:

  •  Elektrogroßgeräte
  • Sportartikel

    (diese können auf speziellen Börsen

     angeboten werden)

  •  Textilien

  •  Teppiche und Teppichböden

  •   Parkettböden

  •   Dämm-Material

     

 

Angelieferte Dinge, die unbrauchbar sind, bleiben verständlicherweise liegen. Denken Sie daran, dass es sich beim Sperrmüllflohmarkt keineswegs um eine verkappte Sperrmüllabfuhr handelt.  

Bitte beachten Sie diese Vorgaben. Unsere Wertstoffberater sind nämlich gehalten, Dinge, die nicht zum Tausch geeignet sind, abzuweisen. 

Die Gegenstände, die anlässlich des Sperrmüll-Flohmarktes nicht mitgenommen werden, werden im Rahmen der anstehenden Sperrmüllabfuhr zum Sperrmüll bzw. der Altholzabfuhr gegeben.

Letzte Änderung: 23.1.2018
© Gemeinde Allensbach | Rathausplatz 1 | 78476 Allensbach
Telefon: +49 7533 801-0 | Fax: +49 7533 801-12
Email: gemeinde@allensbach.de