Lärmaktionsplan der Gemeinde Allensbach

 

Umsetzung der EU-Umgebunslärmrichlinie - Hauptverkehrsstraßen und Haupteisenbahnstrecken Stufe 2

 

Öffentliche Auslegung Lärmaktionsplan Stufe 2 für die Gemeinde Allensbach

 

Die Europäische Gemeinschaft fordert mit der Umgebungslärmrichtlinie, dass die Lärmbelästigung der Bevölkerung aus den wesentlichen Lärmquellen, wie dem Straßen- und Eisenbahnverkehr, zu ermitteln ist. In der Lärmaktionsplanung Stufe 2 werden alle Hauptverkehrsstraßen (Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen) mit einer Verkehrsbelastung von mehr als 3 Mio. Fahrzeugen/Jahr und Haupteisenbahnstrecken mit mehr als 30.000 Zügen/Jahr erfasst.

Bei der Gemeinde Allensbach sind die Bundesstraße B33 sowie die Eisenbahnstrecke betroffen.

Der Entwurf des Lärmaktionsplans ist der Öffentlichkeit zur Stellungnahme vorzulegen und liegt von Montag, den 09.10.2017 bis einschließlich Freitag, den 10.11.2017 beim Bürgermeisteramt, Rathausplatz 1, Raum EG_2 während der Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr Mittwoch von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr) zur Einsicht aus.

 

Die ausgelegten Unterlagen können Sie auch per Download abrufen. Klicken Sie dazu unten auf den Download „Lärmaktionsplan“.

 

Während der Auslegungsfrist kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten. Des Weiteren können während der Auslegungsfrist bei der Gemeindeverwaltung Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift beim

 

Bürgermeisteramt Allensbach

Hauptamt

Rathausplatz 1

78476 Allensbach

vorgebracht werden.

 

 

 
Letzte Änderung: 18.1.2018
© Gemeinde Allensbach | Rathausplatz 1 | 78476 Allensbach
Telefon: +49 7533 801-0 | Fax: +49 7533 801-12
Email: gemeinde@allensbach.de